Musikreviews.de bei Facebook Musikreviews.de bei Twitter

Partner

Statistiken

Running Wild: Branded And Exiled (Deluxe Expanded Edition) (Review)

Artist:

Running Wild

Running Wild: Branded And Exiled (Deluxe Expanded Edition)
Album:

Branded And Exiled (Deluxe Expanded Edition)

Medium: CD/LP/Download
Stil:

Heavy Metal

Label: Noise / BMG
Spieldauer: 57:13
Erschienen: 11.08.2017
Website: [Link]

Auf RUNNING WILDs zweitem Dreher deutete sich die piratische Bildersprache, für welche die Gruppe bis in alle Ewigkeit bekannt werden sollte, allenthalben zaghaft an; der Teufel regiert weiterhin (sowohl wortwörtlich als auch in Gestalt der "bösen" Mächtigen auf der Welt) doch davon abgesehen ist "Branded And Exiled" ein typischer Nachfolger zu einem Debüt, das die gewohnten Schönheitsfehler verzeichnete.

Die mit "Gates To Purgatory" vorgegebenen Grundkoordinaten wurden mehr oder weniger sklavisch beibehalten, weshalb man berechtigterweise von Konsolidierung sprechen darf. In der Tat wirkt alles an dieser Platte runder bzw. ausgewogener, die Band selbst souveräner und auf ein konkretes Ziel eingepeilt. RUNNING WILD setzten im Laufe der Jahre nicht umsonst eine Viertelmillion dieses LP ab und klammerten sich an manchen Song, wenn es darum ging, ein Live-Programm zusammenzustellen.

Nach langer Demo-Vorlaufzeit, wie sie im Zeitalter vor der allseitigen Digitalisierung noch Usus war, fiel es RUNNING WILD nicht schwer, acht Stücke für ihr erstes Album zu kompilieren, doch anders als manche Kollegen strauchelten sie nicht, als es ans Sichten von Material für Scheibe Nummer zwei ging, für deren Veröffentlichung immerhin sehr wenig Zeit blieb.

'Branded and Exiled' selbst und der Fantasy-Ausreißer 'Mordor', aber auch der gelungene PRIEST-Kniefall 'Chains and Leather' und selbst das gern übersehen 'Evil Spirit' muten für sich genommen so aufgeräumt an, dass man, so sie im Verbund betrachtet werden, rein gar nichts daran ändern möchte.

Gerade vor diesem Hintergrund auch hier interessant: die Neubearbeitung von Album-Tracks von 1991 sowie eine Aktualisierung des Titelstücks aus dem Jahr 2003, als nicht mehr von einer auch nur halbwegs herkömmlichen Band - Rolf war und ist ja seit je Alleinherrscher - die Rede sein konnte.

FAZIT: "Branded And Exiled" enthält mehr als nur annehmbaren Nachschub zu "Gates To Purgatory". Alles, was im Vorjahr der Herausgabe noch ein wenig unausgegoren wirkte, scheint hier wenn nicht perfektioniert, so doch dergestalt weiterentwickelt worden zu sein, dass keine Steigerung in Aussicht stand. Ergo tat man (ob bewusst oder nicht) bei den Vorbereitungen des Hattricks gut daran, sich endgültig auf einen für unbestimmte Zeit geltenden Tenor festzulegen - sowohl stilistisch als auch Image-mäßig … [Album bei Amazon kaufen]

Andreas Schiffmann (Info) (Review 267x gelesen, veröffentlicht am )

Unser Wertungssystem:
  • 1-3 Punkte: Grottenschlecht - Finger weg
  • 4-6 Punkte: Streckenweise anhörbar, Kaufempfehlung nur für eingefleischte Fans
  • 7-9 Punkte: Einige Lichtblicke, eher überdurchschnittlich, das gewisse Etwas fehlt
  • 10-12 Punkte: Wirklich gutes Album, es gibt keine großen Kritikpunkte
  • 13-14 Punkte: Einmalig gutes Album mit Zeug zum Klassiker, ragt deutlich aus der Masse
  • 15 Punkte: Absolutes Meisterwerk - so was gibt´s höchstens einmal im Jahr
[Schliessen]
Kommentar schreiben
Tracklist:
  • Branded and Exiled
  • Gods of Iron
  • Realm of Shades
  • Mordor
  • Fight the Oppression
  • Evil Spirit
  • Marching to Die
  • Chains and Leather
  • Branded and Exiled (Re-recorded Version 1991)
  • Fight the Oppression (Re-recorded Version 1991)
  • Marching to Die (Re-recorded Version 1991)
  • Branded and Exiled (Re-recorded Version 2003)
  • Mordor (Re-recorded Version 1991)

Besetzung:

Alle Reviews dieser Band:

Interviews:
  • keine Interviews
(-1 bedeutet, ich gebe keine Wertung ab)
Benachrichtige mich per Mail bei weiteren Kommentaren zu diesem Album.
Deine Mailadresse
(optional)

Hinweis: Diese Adresse wird nur für Benachrichtigungen bei neuen Kommentaren zu diesem Album benutzt. Sie wird nicht an Dritte weitergegeben und nicht veröffentlicht. Dieser Service ist jederzeit abbestellbar.

Captcha-Frage Was legt ein Huhn?

Grob persönlich beleidigende Kommentare werden gelöscht!