Musikreviews.de bei Facebook Musikreviews.de bei Twitter

Partner

Statistiken

Porn: A Decade In Glitter And Danger (Review)

Artist:

Porn

Porn: A Decade In Glitter And Danger
Album:

A Decade In Glitter And Danger

Medium: CD
Stil:

Industrial Rock

Label: Freaksound Music / Black Rain
Spieldauer: 52:32
Erschienen: 26.03.2010
Website: [Link]

Eine Best Of-Platte einer hierzulande weitestgehend unbekannten französischen Industrial Rock Band namens PORN, die seit 1999 aktiv ist und in dieser Zeit eine EP und zwei Alben herausgebracht hat. Wie sinnvoll ist also die Veröffentlichung dieser Zusammenstellung mit dem Titel "A Decade In Glitter And Danger"? Nun, die Antwort auf diese Frage ist leicht gefunden, auch im musikalischen Kontext.

Man sollte nämlich meinen, dass ein Best Of-Album größtenteils Hits vorzuweisen hat - was hier nicht so wirklich der Fall ist. Es ist folglich nicht allzu schwer, die kausale Verbindung zum niedrigen Bekanntheitsgrad von PORN zu erkennen. Musikalisch ordnet man sich zwar irgendwo zwischen PLACEBO und MARILYN MANSON ein und drappiert eine Kirsche aus Post Punk und Wave auf dieser Torte, die Intensität, Emotionalität und Hitqualitäten der Vergleichsacts erreicht man aber so gut wie nie. Nette Details wie die 70er Jahre-Synthies in "Call Me" oder passable Songs wie "Recycle" oder der vermeintliche Klassiker (hüstel...) "Soft Machine / Porn Machine" stehen einer auffälligen Gesichtslosigkeit und gepflegter Langweile gegenüber. Gut, wirklich schlecht ist das alles sicherlich nicht und wenn die Songs im Hintergrund laufen, stören sie ja auch nicht, aber der allgemein eher niedrige Wiederkennungswert und die oft schlappen Refrains verhindern, dass man ein verstärktes Interesse an der Band bekommt.

FAZIT: Wenn schon Porno, dann... ach, lassen wir das. Formulieren wir es lieber so: wenn schon Industrial Rock aus Frankreich, dann bitte TREPONEM PAL. Denn die wissen wirklich, wie es geht.

Andreas Schulz (Info) (Review 3730x gelesen, veröffentlicht am )

Unser Wertungssystem:
  • 1-3 Punkte: Grottenschlecht - Finger weg
  • 4-6 Punkte: Streckenweise anhörbar, Kaufempfehlung nur für eingefleischte Fans
  • 7-9 Punkte: Einige Lichtblicke, eher überdurchschnittlich, das gewisse Etwas fehlt
  • 10-12 Punkte: Wirklich gutes Album, es gibt keine großen Kritikpunkte
  • 13-14 Punkte: Einmalig gutes Album mit Zeug zum Klassiker, ragt deutlich aus der Masse
  • 15 Punkte: Absolutes Meisterwerk - so was gibt´s höchstens einmal im Jahr
[Schliessen]
Kommentar schreiben
Tracklist:
  • All That Glitters ...
  • Superfurry
  • Call Me
  • Recycle
  • The Fee
  • Baby Smack
  • Borderline
  • Soft Machine / Porn Machine
  • Don't Be A Lady
  • Stiff Lttle Things
  • The Alternate Reality (Manek Deboto And Craig Sue Mix)
  • Soft Machine Porn Machine (Ls201 Mix)
  • The Fee Corparation Mix (Dexy Corp Mix)
  • ...Is No Gold

Besetzung:

Alle Reviews dieser Band:

Interviews:
  • keine Interviews
Kommentare
Mirko
gepostet am: 10.04.2010

Treponem Pal sind wirklich klasse :-)
(-1 bedeutet, ich gebe keine Wertung ab)
Benachrichtige mich per Mail bei weiteren Kommentaren zu diesem Album.
Deine Mailadresse
(optional)

Hinweis: Diese Adresse wird nur für Benachrichtigungen bei neuen Kommentaren zu diesem Album benutzt. Sie wird nicht an Dritte weitergegeben und nicht veröffentlicht. Dieser Service ist jederzeit abbestellbar.

Captcha-Frage Wieviele Monate hat das Jahr?

Grob persönlich beleidigende Kommentare werden gelöscht!